pic-of-the-day-2020-08-01

mein heutiges Bild des Tages: Eine Stockente. Sie sind mit knapp 60cm Länge die größten bei uns lebenden Enten und können bis zu 15 Jahre alt werden. Zur Brutzeit tragen die Männchen, wie hier zu sehen,  ein prachtvolles Federkleid. Stockenten haben etwa 10.000 Daunen und Deckfedern, die sie vor Nässe und Kälte schützen.
Aufgenommen am Rheinufer in Bingen.

Canon 60D | 200mm | f4 | 1/1600 s.

pic-of-the-day-2020-07-28

mein heutiges Bild des Tages: „Landeanflug“… aufgenommen hab ich diesen Schwan am See in Uhlerborn, von meiner Parzelle aus fotografiert. Jedes Jahr brüten dort Schwäne und wenn sie dann mit ihren Jungen unterwegs sind werden sie schon mal böse, wenn man ihnen zu nahe kommt oder man für einen Feind gehalten wird, zB. weil man mit einem Surfbrett auf dem See paddelt. Dann kommt das Männchen gerne mal angeflogen um sein imposanten Erscheinungsbild zu demonstrieren. Kurz vorher setzt er dann zur Landung an, wie auf diesem Bild des Tages schön zu erkennen ist.

Canon 6D | 200mm | f4 | 1 /1600 s.

pic-of-the-day-2020-06-21

mein heutiges Bild des Tages: Nestbau. Diesen Storch habe ich in Mannheim fotografiert. In schönster Haltung und mit einem Zweig für seinen Nestbau im Schnabel scheint er förmlich für mich zu posieren 🙂

Canon 5D Mark IV | 200mm | f2.8 | 1/2000 s.

pic-of-the-day-2020-06-12

mein heutiges Bild des Tages: „Odonata“ – zu deutsch: Libelle. Libellen sind  -entgegengesetzt der landläufigen Meinung- für den Menschen völlig harmlos, stechen nicht und sind auch nicht giftig. Es gibt über 6300 verschiedene Arten (wovon einige sogar rückwärts fliegen können!); in Mitteleuropa sind davon rund 85 Arten vertreten. Libellen können ihre Flügel unabhängig von einander bewegen, was spektakuläre Flugmanöver erlaubt.
Dieses schöne Exemplar hab ich bei uns am See in Uhlerborn fotografiert.

Canon 60D | 200mm | f10 | 1/250 s.

pic-of-the-day-2020-05-30

mein heutiges Bild des Tages: „flamazing“ … Lange Beine, langer Hals, ein gebogener Schnabel und ein leuchtendes rosa Federkleid ist das Markenzeichen des Flamingos. Wusstest du, dass sie ihren Kopf beim Essen verkehrt herum halten und ihren Schnabel wie ein Sieb nutzen ?
Aufgenommen hab ich dieses Exemplar in einem Tiergehege in Strassbourg.

Canon 6D | 105mm | f5.6 | 1/400 s.

pic-of-the-day-2020-05-16

mein heutiges Bild des Tages: „schwarz oder weiß“ ? Haben Zebras schwarze oder weiße Streifen…das ist hier die Frage.
Zebras bekommen ihre Streifen, kurz bevor sie geboren werden. Zunächst haben die Föten ein schwarzes Fell, dann erst entwickeln sich die weißen Streifen. Ergo: Zebras sind ursprünglich schwarze Tiere. Die weißen Streifen schützen übrigens besser vor stechenden Insekten.
Aufgenommen habe ich dieses Böhmzebra im Opelzoo in Kronberg.

Canon 6D | 200mm | f4,5 | 1/800 s.

pic-of-the-day-2020-05-01

mein heutiges Bild des Tages: „Muskelprotz mit weichem Kern“. Diese Bulldogge ist mir mal während der MagicBike in Rüdesheim aufgefallen. Er saß an einem der Verkaufsstände und beäugte interessiert die vorbeiziehende, potentielle Kundschaft wie seinem Gesichtsausdruck auch deutlich zu entnehmen ist. Schaut grimmig aus – aber englischen Bulldoggen sagt man doch eher ein sanftes Gemüt und ein großes Herz nach.

Canon 60D | 121mm | f4 | 1/200s.

pic-of-the-day-2020-03-30

mein heutiges Bild des Tages: ein Pinguin – aufgenommen im Opelzoo in Kronberg. Pinguine zählen zu den nicht flugfähigen Vögeln.
Doch warum können Pinguine eigentlich nicht fliegen ?

Weil a) ihre Flügel zu klein sind, b) sie aufgrund ihrer kleinen Füße nicht schnell genug die Startgeschwindigkeit erreichen können, um abheben zu können und c) sie ein relativ hohes Gewicht im Vergleich zu ihrer Körpergröße haben.
Daher heißt es für die Pinguine: am Boden bleiben und rumwatscheln 🙂

Canon 6D | 200mm | f2.8 | 1/250 s.

pic-of-the-day-2020-03-23

mein heutiges Bild des Tages: Eine Nilgans im Landeanflug. Nilgänse kommen ursprünglich aus Afrika südlich der Sahara und Ägypten entlang des Nils und haben daher auch ihren Namen. In den letzten Jahrzehnten breitete sich die Nilgans in Europa entlang des Rheins aus und ist inzwischen hier häufig anzutreffen. Dieses Exemplar hab ich am Binger Rheinufer fotografiert.

Canon 60D | 200mm | f4 | 1/1600 s.

pic-of-the-day-2020-03-07

mein heutiges Bild des Tages: „Punxsutawney Phil“ …. und täglich grüßt das Murmeltier. Mein heutiges Tagesbild zeigt ein Waldmurmeltier, dass ich mal im Frankfurter Zoo aufgenommen habe.
Murmeltiere werden bis 60cm groß und haben einen bis zu 25cm langen Schwanz. Murmeltiere sind terrestrisch und unterirdisch lebende Hörnchen. Sie sind tagaktiv und alle Arten halten einen Winterschlaf. Jedes Jahr am 2. Februar feiert übrigens der Stadtteil Punxsutawney das legendäre Murmeltier „Phil“, wenn es bei seinem ersten Ausblick aus seinem Bau seinen eigenen Schatten sieht.

Panasonic FZ-30 | 88mm | f3,7 | 1/30s.