pic-of-the-day-2020-09-11

mein heutiges Bild des Tages: „home sweet home“ … Pflanze, Töpfe & sonstige Deko zieren diese alte Bank.. Mama hat ein gutes Händchen was Dekoration angeht und hiervon gibt es bei ihr viel zu entdecken. Nicht selten schauen Touristen bei offenem Tor in den liebevoll dekorierten Innenhof und lassen sich inspirieren.

Panasonic FZ-30 | 8,5mm | f2.8 | 1/30 s.

pic-of-the-day-2020-08-30

mein heutiges Bild des Tages: „für die Schwiegermutter“. Dieser Kaktus wird aufgrund seiner Form und seinen schönen pieksenden Stacheln im Volksmund auch gerne „Schwiegermuttersitz“ genannt 🙂 – Dieser hier ist rund 250! Jahre alt und steht im Kakteenhaus im Frankfurter Palmengarten.

Canon 6D | 100mm | f2.8 | 1/100 s.

pic-of-the-day-2020-07-15

mein heutiges Bild des Tages: „Kakteenblüte“ – Eriocactus magnificus, so der botanische Name dieses Gewächses. Die meisten Kakteen sind Sträucher, die Trockenheit lieben. Es gibt über 1000 verschiedene Arten und kommen ursprünglich aus Amerika.
Aufgenommen hab ich das Foto im Palmengarten in Frankfurt.

Canon 60 D | 127mm | f5.6 | 1/400 s.

pic-of-the-day-2020-05-29

mein heutiges Bild des Tages: „farbenprächtig“.

Die historische Brücke „Pont Sainte Madeleine“ befindet sich in der Altstadt von Strasbourg und führt am Palais de Rohan über die Ill. Insbesondere die Bepflanzung der Brücke macht sie zu einer besonders schönen Fotomotiv, welches ich hier für Euch festgehalten habe.

Canon 6D | 43mm | f9 | 1/200 s.

pic-of-the-day-2020-04-04

mein heutiges Bild des Tages: „Küchenschelle“. Auf dem Bild seht ihr eine Pulsatilla vulgaris, besser bekannt als Küchen- oder Kuhschelle. Diese wunderschöne Pflanze blüht zwischen März und April – fotografiert habe ich sie auf dem Rotenfels bei Bad Münster am Stein. Dort findet man recht viele davon. Doch Vorsicht: Die Küchenschelle ist giftig und kann bei manchen Personen schon bei der bloßen Berührung eine allergische Reaktion hervor rufen.

iPhone 11 | 4,25mm | f1.8 | 1/943 s

pic-of-the-day-2020-03-10

mein heutiges Bild des Tages: „Tulipa“. Ein Tulpenfeld – aufgenommen im Luisenpark in Mannheim. Dort werden jedes Jahr zum Frühling wunderschöne Tulpenfelder gesetzt. Die beliebten Frühlingsblüher haben ihren Ursprung in Vorderasien und kamen über die Osmanen nach Europa. Über das türkische Wort Tulbant bzw. Tolibant erhielt die Pflanze den lateinischen Namen Tulipa. Besonders in Holland schenkte man diesen Plfanzen größte Beachtung. Im Laufe der Zeit entstand eine schier endlose Anzahl an Sorten.

Panasonic FZ-30 | 15mm | f5.6 | 1/25s.